Gangart Galopp

„Gallop animated“ von Photos and animation by User:Waugsberg. Lizenziert unter CC BY 2.5 über Wikimedia Commons. Der Galopp ist die schnellste Gangart und wird im weichen Dreitakt gegangen. Es berührt nacheinander ein vorderer Huf, ein diagonales Hufpaar und ein hinterer Huf den Boden. Man kann sich den Galopp als eine Abfolge von Sprüngen vorstellen, die für ein hohes Tempo sorgen. Schrittfolge Man unterscheidet zwischen Rechts- und Linksgalopp, welche spiegelbildlich zueinander gegangen werden. Rechtsgalopp Hinten Links Hinten Rechts und vorne Links Vorne Rechts Schwebephase Linksgalopp Hinten Rechts Hinten Links und vorne Rechts Vorne Links Schwebephase Außen- und Innengalopp Greift beim Reiten auf der Bahn das innere Beinpaar weiter vor, dann spricht man vom Innengalopp – greift das Äußere weiter vor, vom Außengalopp. Zur Pferde-Gangarten...

Gangart Trab

„Trot animated“ von Photos and animation by User:Waugsberg Lizenziert unter CC BY 2.5 über Wikimedia Commons. Der Trab ist eine schnelle Gangart, welche im Zweitakt gegangen wird. Das bedeutet, dass immer zwei Hufe gleichzeitig den Boden berühren und dazwischen eine kurze Schwebephase liegt. Schrittfolge Beim Trab werden die diagonalen Beinpaare gemeinsam genutzt: Vorne Links und hinten Rechts Schwebephase Vorne Rechts und hinten Links Schwebephase Im Trab kann das Pferd lange Strecken zügig zurücklegen. Die Trabarten Versammelter Trab Hierbei legt das Pferd mehr Last auf die Hinterhand und macht dadurch kürzere Schritte – es versammelt sich. Starker Trab Beim starken Trab geht der hintere Huf deutlich über die Trittstelle des vorderen Hufes hinaus (Rahmenerweiterung) – allerdings ohne, dass der Schritt schneller wird. Mitteltrab Beim Mitteltrab tritt der hintere Huf nur etwas über die Trittstelle des Vorderhufs. Zur Pferde-Gangarten...

Gangart Schritt

Der Schritt ist die langsamste und gebräuchlichste Gangart der Pferde. Gegangen wird der Schritt im Viertakt, das heißt, es sind immer mindestens zwei, maximal drei, Hufe gleichzeitig am Boden und das Pferd tritt im gleichmäßigen Abstand auf. Schrittfolge Fängt das Pferd mit dem rechten  Hinterbein an, dann ist die Schrittfolge hinten Rechts vorne Links hinten Links vorne Rechts Dabei hört man vier gleichmäßige Tritte im gleichmäßigen Vierteltakt. Sauber ausgeführt, wird der hintere Huf an die gleich Stelle treten, wie der vordere Huf. Die Schrittarten Es gibt unterschiedliche Varianten beim Schritt: Versammelter Schritt Hierbei legt das Pferd mehr Last auf die Hinterhand und macht dadurch kürzere Schritte – es versammelt sich. Starker Schritt Beim starken Schritt geht der hintere Huf deutlich über die Trittstelle des vorderen Hufes hinaus (Rahmenerweiterung) – allerdings ohne, dass der Schritt schneller wird. Mittelschritt Beim Mittelschritt tritt der hintere Huf nur etwas über die Trittstelle des Vorderhufs.  Zur Pferde-Gangarten...